Wie fotografiere ich meine Unterkunft richtig?

Hier sind einige Tipps, um dein Zimmer, deine Wohnung oder dein Haus optimal ins Bild zu setzen:

  • Bereite deine Unterkunft vor: bevor du mit dem Fotografieren los legst, solltest du deine Unterkunft aufräumen und sauber machen, damit sie auf deinen Gast ansprechend wirkt.
  • Setze deine Unterkunft ins rechte Licht: Eine optimale Beleuchtung beim Fotografieren sorgt für mehr Tiefe und klare Farben auf den Fotos. Am besten eignet sich Tageslicht, andernfalls kannst du künstliche Lichtquellen nutzen. Fotografiere möglichst nicht, wenn es draußen dunkel ist. Das Blitzlicht deines Fotoapparates würde sich in Fensterscheiben und auf glatten Oberflächen spiegeln, was nicht so gut aussieht.
  • Zeige jeden Raum deiner Unterkunft: So vermittelst du einen detaillierten Eindruck von deiner Wohnung oder deinem Haus und der Gast weiß genau, was ihn erwarten wird.
  • Fotografiere aus einer Ecke heraus: Mit dieser Perspektive erfasst du mehr vom Raum und vermittelst einen besseren Eindruck von den Dimensionen eines Zimmers. Du kannst das Zimmer auch aus verschiedenen Winkeln zeigen, z.B. schräg vom Fußboden aus oder du steigst auf einen (stabilen) Stuhl, um mehr vom Raum zu erfassen. Versuche in jedem Raum Elemente zu fotografieren, die deinen Gast interessieren könnten.
  • Zeige Besonderheiten deiner Unterkunft: Kleine Details helfen deinem Gast zu erfahren, wie wohnlich, stilvoll und bequem deine Unterkunft ist. Das kann z. B. ein Blick aus dem Fenster, ein Kamin, ein Gemälde, ein gedeckter Frühstückstisch, deine Katze oder auch ein Willkommensgeschenk für deinen Gast sein.
Powered by Zendesk